Desktop Search

Als ich vor einiger Zeit Google Desktop Search auf meinem PC ausprobierte, musste ich mich aufgrund von Performance-Problemen schnell wieder davon verabschieden. Ein zweiter Versuch mit Copernic Desktop Search hat sich als deutlich bessere Wahl herausgestellt, da nicht nur performanter (nach Deinstallation des Firefox-Copernic-Plugins), sondern auch besser geeignet, wenn man mit OpenOffice-Dokumenten und IMAP (natürlich unter Thunderbird! Outlook und IMAP ist ein absolute Katastrophe!) anstatt POP3 arbeitet.

2 thoughts on “Desktop Search”

  1. die alte copernic version von letztem jahr find ich besser wie die neue, bei der neuen kommt immer so ein doofes fenster und die vorschau ist auch völlig anders als früher.

    ich bin ja schon für fortschritte, aber das finde ich einen rückschritt, setze jetzt google und nero scout ein 🙂

  2. Ich habe Copernic Desktop Search jetzt ein paar Tage lang getestet und habe mich betreffend IMAP-E-Mail-Indexierung wohl doch etwas zu früh gefreut. Die Mails werden zwar gefunden, doch die Ansicht des Mail-Bodys innerhalb von Copernic funktioniert nicht richtig und wenn ich auf „Reply“ klicke, werden beim zitierten Text alle Zeilenumbrüche entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.