Asül für Alle

Einer der wenigen Schweizer, die auch ohne Schweizer Akzent sprechen können. Andreas Thiel hat Berliner Wurzeln und erinnert frisurtechnisch durchaus an den Berliner Sascha Lobo, der zwar kein Kabarettist und Satiriker ist, aber auch sehr politisch. Einer der wenigen deutschsprachigen „Comedians“, die nicht peinlich sind.

In diesem Auftritt beim Bayerischen Rundfunk spricht er über die Hauptsache, dass jeder studieren kann und wie man als Schweizer in Deutschland Teilzeitflüchtling mit Shopping Asyl wird.

Asül für Alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.